Wir sind aus der Pause zurück!

Hallo Freunde der Rechtswissenschaft und des deutschen Rechts,

die Webseite ruht, keine Beiträge seit Monaten, keine Ankündigungen meinerseits, nichts außer gähnende Leere – ein durchaus befremdlicher Anblick, für mich und erst recht für Sie, liebe Leserschaft. Leider ist die geplante Pause länger geworden als ursprünglich angedacht und doch blieben die Besucherzahlen trotz monatelanger Inaktivität weitestgehend konstant – für diese Treue möchte ich mich herzlich bei allen Lesern und Leserinnen bedanken. Zugleich möchte ich mich für die unangekündigte Funkstille aufrichtig entschuldigen. Das kann, darf und sollte nicht sein!

Nun geht es gut erholt weiter und das voller Motivation, Ideen und Tatendrang.

Was erwartet euch hier in Zukunft?

– Änderungen und Neuerungen in der Kurzübersicht

Zunächst einmal erwarten euch hier fortan regelmäßige Veröffentlichungen zu rechtlichen Themen aller Art, vorrangig aus dem rechtswissenschaftlichen und rechtstheoretischen Bereich, aber vereinzelt auch (subjektive) Stellungnahmen zu aktuellen Rechtsthemen.

Weiterhin habe ich mich nach einigen – durchaus konstruktiv kritischen – E-Mails dazu entschieden, zu JuraBlogs.com zurückzukehren, was zunächst im kostenlosen Plan und anschließend als zahlender Nutzer erfolgen wird. Ich freue mich auf die erneute Zusammenarbeit mit JuraBlogs und heiße alle Besucher(innen), die über JuraBlogs kommen herzlich willkommen!

Meine Beiträge waren in Vergangenheit mit möglichst alltagsnahen Beispielen unterlegt, das stieß auf viel positive Resonanz und soll auch beibehalten werden. Neu wird jedoch sein, dass die handelnden Personen Namen bekommen, denn ein einfaches „A“ / „B“ / „C“ (…) ist auf Dauer zu langweilig und unübersichtlich. Der neueste Beitrag wird diese Änderung bereits umsetzen, alle älteren Beiträge werden nach und nach dahingehend überarbeitet. Der Bitte, die Beiträge durch Bilder, Tabellen und Infografiken aufzulockern, werde ich ebenfalls nachkommen, genaueres hierzu erfahrt ihr in naher Zukunft.

Auf technischer Seite wird sich ebenfalls einiges tun müssen. Leider wird die Seite in letzter Zeit massiv von Spambots attackiert, was zur Folge hatte, dass die Kommentarfunktion temporär abgeschaltet werden musste. Dahinter steckt kein böser Wille, oder gar Zensur. Das soll keinesfalls so bleiben. Ich informiere mich momentan über Wege und Möglichkeiten die Flut an Spamkommentaren einzudämmen. Die Kommentarfunktion ist derzeit provisorisch aktiv. Kommentieren ist möglich, allerdings kann es passieren, dass vereinzelte Kommentare nicht veröffentlicht werden. Ihr werdet informiert, sobald die Kommentarfunktion wieder in vollem Umfang zur Verfügung steht.

Ich freue mich auf die Zukunft!

Vielen herzlichen Dank,

Jean-Marc Chastenier